Versammlungen

Herbstversammlung mit JTB am 26.09.2021 in Kelheim

 

Um 10 Uhr eröffnete 1. Vorsitzender Bernd Kuhns die Versammlung und begrüßte 9 Mitglieder. Viele Mitglieder hatten sich entschuldigt.

Die Tagesordnung umfasste 9 Punkte.

Unter Punkt 4 gab Bernd Kuhns einen ausführlichen Bericht von der Sota und JHV des Hauptvereins 2021 in Schmalkalden. Besonders wies er daraufhin, dass bei der JHV beschlossen wurde die Betreuung der Rasse Romagnoli auf den Prüfstand zu stellen. Da sich das Fehlen der Züchter dieser Rasse auf JHV und HSS wie ein roter Faden durch die letzten Jahre zieht, wird man jetzt noch die HSS in Aschersleben abwarten und dann auf der nächsten JHV über das weitere Vorgehen beschließen. Sollten zur HSS in Aschersleben nicht wenigstens 30+ Romagnoli gezeigt werden, wird die Betreuung beendet.

Unter den Punkten 5 bis 7 ging es um Termine und Infos zu anstehenden Schauen

  • SS der Gruppe Bayern 2024 in Untermaxfeld vom 13. bis 15.12.
  • SS der Gruppe Bayern 2021 in Manching vom 17. bis 19.12., die Meldepapiere wurden ausgeteilt – Meldeschluss 3.12., Standgeld 6 €, Kostenbeitrag 6 €. Ein Tierverkauf ist wegen veterinärpolizeilichen Auflagen nicht erlaubt. Die Schau wird als „Josef-Kühner-Gedächtnisschau“ stattfinden, zu Ehren unseres 2020 verstorbenen Mitglieds Josef Kühner.
  • HSS in Aschersleben von 21. – 23.01.2022. Die Zfr. Ch. Winter und B. Kuhns haben für diese Schau je 1 Ehrenband gestiftet im Gedenken an die verstorbenen Zfr. Ludwig Erndl und Josef Kühner. Die Bänder werden auf die Farbschläge weiß und rotfahl vergeben.

Während die Zuchtfreunde die Tagesordnungspunkte besprachen, bewerteten die Sonderrichter Gustl Heftberger und Heiko Laaß die 17 mitgebrachten Jungtiere.

Die beiden SR informierten ausführlich über die bewerteten Mondain. Jedes Tier wurde eingehend besprochen, Vorzüge und Verbesserungswünsche herausgestellt und den Zfr. nützliche Tipps gegeben.

Die beiden SR hatten 3 Tiere besonders herausgestellt, welche mit Preisen belohnt wurden. Beste Mondain war eine Weiße von Hans Brum, 2. Beste eine Rote von Johann Plettl, 3. Beste eine Rotfahle von Alwin Westermayer.

Gustl Heftberger machte nach der Tierbesprechung den Vorschlag zur nächsten JTB doch auch mal Alttiere mitzubringen. Damit gäbe es die Möglichkeit die Entwicklung vom Jung- zum Alttier sehr anschaulich zu dokumentieren. Alle Zfr. fanden diesen Vorschlag hervorragend und werden nächstes Jahr auch mal ein Alttier mitbringen.

Um 12.30 Uhr beendete Bernd Kuhns die Versammlung, dankte den beiden SR und den Züchtern und wünschte eine gute Heimfahrt, sowie eine gute Ausstellungssaison.

 

Sabine Kuhns, Schriftführerin

Jahreshauptversammlung der Gruppe Bayern am 01.08.2021 in Kelheim

Auch 2021 war es leider so, dass die ursprünglich für März geplante JHV wegen Corona nicht stattfinden konnte. Da aber Wahlen anstanden und es im Moment nicht sicher ist, dass am 26.9. (siehe Entwicklung Corona) die Herbstversammlung durchgeführt werden kann, hatte sich die Vorstandschaft entschlossen am 1.8. die JHV abzuhalten.

Alwin Westermayer konnte 14 Mitglieder begrüßen.

14 Tagesordnungspunkte standen zur Erledigung an. Die Punkte 1 bis 9 waren innerhalb einer Stunde bearbeitet. Unter Punkt 8 standen Ehrungen an. Hier wurde Gerhard Erndl mit einer Urkunde für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Gruppe Bayern geehrt. Ferner erhielt Siegfried Druschke rückwirkend aus 2019 !!! noch das Farbschlagband auf seine gelbfahlen und die Urkunde des 3. Vereinsmeister.

Unter Punkt 10 standen die Neuwahlen auf dem Programm. Zum Wahlvorstand wurden die Zfr. Josef Breit und Gerhard Wagner gewählt. Die Wahl begann mit einem Paukenschlag, als Alwin Westermayer offiziell verkündete, dass er nicht mehr als 1. Vorsitzender zur Verfügung steht. Auch Christian Winter gab bekannt, dass er seinen Posten als Kassierer niederlegt. Auch der Posten des 2. Vorsitzenden war neu zu besetzen, da ja unser bisheriger 2. Vorsitzende Josef Kühner 2020 verstorben ist.

Die anwesenden Mitglieder diskutierten lange und letztendlich erfolglos über mögliche Kandidaten für die offenen Posten. Zeitweise drohte der Supergau – Auflösung der Gruppe Bayern. Nach einer Pause und intensiven Einzelgesprächen konnte dies aber abgewendet werden. Bernd Kuhns erklärte sich bereit für die nächsten 3 Jahre den Vorsitz zu übernehmen. Sabine Kuhns übernimmt kommissarisch (sie war nicht anwesend) den Posten als Schriftführerin. Ihre Wahl soll bei der Versammlung am 26.9. bestätigt werden. Alwin Westermayer übernimmt den Posten des Kassierers. Alle 3 wurden einstimmig gewählt. Die Zuchtwarte Heiko Laaß und Gustl Heftberger, sowie die Beisitzer Gerhard Erndl und Anton Höckmeier wurden einstimmig wieder gewählt. Der jetzt noch offenen Posten des 2. Vorsitzenden soll ebenfalls bei der Versammlung am 26.9. besetzt werden.

Zum Ende der Versammlung wurde Alwin Westermayer einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Der neue 1. Vorsitzende Bernd Kuhns dankte Alwin für seine 24-jährige Arbeit als 1. Vorsitzender und seine Verdienste um die Mondainzucht und überreichte ihm die Ernennungsurkunde als Ehrenvorsitzender und ein Geschenk.

Um 12.30 Uhr beendete Bernd Kuhns die Versammlung mit der Bitte die neue Vorstandschaft tatkräftig zu unterstützen und wünschte eine gute Heimfahrt, sowie eine gute Ausstellungssaison.

Sabine Kuhns, Schriftführerin (kom.)

 

 

Herbstversammlung mit JTB am 06.10.2019, Manching

 

Unsere diesjährige Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung fand zum wiederholten Mal beim KTZV Manching statt.

Alwin Westermayer begrüßte 12 Mitglieder und zwei Gäste.

Während die Zuchtfreunde die Tagesordnungspunkte 1 bis 6 besprachen bewerteten die Sonderrichter Gustl Heftberger und Heiko Laaß die mitgebrachten Jungtiere.

Noch vor dem Mittagessen besprach die beiden SR die von Ihnen bewerteten Mondain. Heiko Laaß besprach die Weißen und Romagnoli. Gustl Heftberger danach die Schwarzen, Blau mit Binden, Rotfahlen und Rotfahlschimmel.

Jedes Tier wurde eingehend besprochen, Vorzüge und Verbesserungswünsche heraus-gestellt. SR und Mitglieder führten einen regen Austausch aus Sicht des Richters und des Züchters. Thema auch hier nochmals das Gewicht. Gewünscht wird 1100 gr bei 1,0 und 1000 gr bei 0,1. Alwin Westermayer hat zu Hause seine Tauben mal gewogen und festgestellt, dass es mit dem Gewicht hinkommt.

Bei der Preisvergabe, es gab sehr schöne Porzellanteller, für die 3 besten Jungtiere kam es zu einem Novum. Bestes Tier war eine rotfahlschimmel, 2. Bestes eine weiße, 3. Bestes eine schwarze. Alle 3 Tiere vom Zfr. Alwin.

Um 12 Uhr beendete Alwin Westermayer die Versammlung, dankte den beiden SR und den Züchtern und wünschte eine gute Heimfahrt, sowie eine gute Ausstellungssaison.

 

Bernd Kuhns, 1. Schriftführer                                      

 

Linien animierte GIFs

 

Bericht von der Frühjahrsversammlung der Gruppe Bayern am 31. März 2019

 

Unsere Frühjahrsversammlung fand am Sonntag, den 31. März 2019, 10 Uhr im Züchterheim des KTZV in Manching statt. Es waren 21 Mitglieder anwesend.

Zum Beginn der Versammlung gedachten wir der verstorbenen Mitglieder der Gruppe Bayern.

Aktuell hat die Gruppe Bayern 30 Mitglieder. 1 Neuzugang – Johann Spielmann, der persönlich anwesend war und sich auch gleich vorstellte, wurde einstimmig aufgenommen.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Gruppe Bayern wurden der Zfr. Erwin Singer mit der silbernen Urkunde geehrt. Die goldene Urkunde erhielt der Zfr. Xaver Seitz (nachträglich da 2018 nicht anwesend) und Siegfried Druschke, sowie die nicht anwesende A. Tittmann.

Die Mondainbänder errangen Sabine Kuhns und Alwin Westermayer auf weiß, Josef Kühner auf rotfahl, Siegfried Druschke auf gelbfahl, Anton Höckmeier auf gelbfahl und blauschimmel.

 

 

 

Das Band des Hauptvereins, überreicht vom 1. Vorsitzenden Heiko Laaß, errang ebenfalls Anton Höckmeier.

 

Vereinsmeister wurden:

1. VM –  Anton Höckmeier mit 570 Punkten,

2. VM –  Sabine Kuhns mit 570 Punkten,

3. VM –   Siegfried Druschke mit 565 Punkten

 

Die Ehrenpreise des KTZV Manching erhielten:

Sabine Kuhns – KRUG,

Alwin Westermayer – TELLER.

 

Ähnliches Foto

 

 

Unsere Herbstversammlung mit Jungtierbewertung findet am Sonntag, den 6. Oktober ebenfalls in Manching statt.

 

Bernd Kuhns, Schriftführer

 

Anmerkung des Verfasser’s:

Alle namentlich genannten Mitglieder, sowie alle fotografierten Personen haben sich schriftlich damit einverstanden erklärt, dass ihr Name und ihr Foto veröffentlicht werden.  

 

 

Linien animierte GIFs

 

Herbstversammlung mit JTB am 30.09.2018

Unsere diesjährige Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung fand zum zweiten Mal beim KTZV Manching statt.

Alwin Westermayer begrüßte 14 Mitglieder und als Gast den 1. Vorsitzenden des KTZV Manching Sascha Lutz.

 

Während die Zuchtfreunde die Tagesordnungspunkte 1 bis 6 besprachen bewerteten die Sonderrichter Gustl Heftberger und Michael Friedrich die mitgebrachten Jungtiere.

Nach dem Mittagessen ging es zur JTB. Michael Friedrich besprach die von Ihm bewerteten weißen und gelbfahlen Mondain. Gustl Heftberger danach die Blauschimmel, Rotfahlen, Rottiger und Rotfahlschimmel.

Jedes Tier wurde eingehend besprochen, Vorzüge und Verbesserungswünsche herausgestellt. SR und Mitglieder führten in einer lebhafte Diskussion einen regen Austausch aus Sicht des Richters und des Züchters.

 

Die 3 besten Mondain wurden von den Zuchtfreunden Anton Höckmeier und Alwin Westermayer gezeigt. Platz 1 und 3 belegten mit v und hv wunderschöne Blauschimmel von Anton. Platz 2 errang Alwin mit einer außergewöhnlich schönen 0,1 weiß (v).

Den erfolgreichen Züchtern wurden Pokale überreicht.

V 97 Züchter Anton Höckmeier

 

V 97 Züchter Alwin Westermayer

 

HV 96  Züchter Anton Höckmeier

 

Um 13 Uhr beendete Alwin Westermayer die Versammlung, dankte den beiden SR und den Züchtern und wünschte eine gute Heimfahrt, sowie eine gute Ausstellungssaison.

Bernd Kuhns, 1. Schriftführer