Startseite


 

 

 

 

New von 123gif.de New von 123gif.de New von 123gif.de

 

Jahreshauptversammlung der Gr. BY am 18.02.2024 in Kelheim

 

Bernd Kuhns konnte 15 von 25 Mitglieder begrüßen.

4 Mitglieder hatten sich entschuldigt.

16 Tagesordnungspunkte standen auf der Agenda. Nach der Begrüßung gedachten wir unserem im Dezember verstorbenen Mitglied Xaver Seitz.

Die Punkte 2 bis 7, darin beinhaltet die Berichte des 1. Vorsitzenden, Kassierer und Zuchtwart wurden bearbeitet und einvernehmlich gebilligt.

Punkt 8 Neuwahlen und damit der wichtigste Punkt der JHV. Zum Wahlleiter bestimmten die Zfr. unseren Josef Breit, der dies dann auch souverän bewältigte. Da Alwin und Heiko ihre Posten niedergelegt hatten, wurde ein neuer Kassierer und der Zuchtwart gesucht. Das Thema Zuchtwart konnte schnell gelöst werden. Da bisher Heiko und Gustl dies zusammen gemacht hatten, erklärte sich Gustl bereit den Posten nunmehr hauptverantwortlich zu besetzen. Nachfolger von Alwin als Kassierer wird Sabine Kuhns. Gleichzeitig legt sie ihren Posten als Schriftführerin nieder, den jetzt Hans Brum übernimmt. Auf Wunsch von Bernd und Alwin wurde ein 3. Beisitzer gewünscht. Dies sollte einer unserer Romagnolizüchter sein, damit die Romagnoli auch in der Vorstandschaft vertreten sind. Detlef Goller begleitet ab sofort diesen Posten. Zum Kassenprüfer wurden Alwin Westermayer und Hans Saller berufen.

Bei Punkt 9 ging es dann um Neuaufnahmen. Hierzu entwickelte sich eine rege Diskus-sion wer denn überhaupt aufgenommen werden sollte. Letztendlich waren sich alle einig, dass es der Gruppe nichts bringt neue Mitglieder aufzunehmen, die neben ihrer züchterischen Tätigkeit auch andere oder sogar nur andere Ziele verfolgen. Unabhängig von diesem Thema gab es aber auch eine sehr angenehme Neuaufnahme – Alexandra Ramacea meldete sich an. Sie wird sich der Zucht der leider bei uns in der Gruppe selten gewordenen Farbe blau mit schwarzen Binden widmen.

Punkt 10 – „Erntedankfest“, mit anderen Worten die Ehrungen erfolgreicher Züchter bei der GSS in Kelheim. Unser Ehrenvorsitzender Alwin Westermayer nahm die Ehrungen vor. Das Band des Hauptvereins ging an die ZG Kuhns auf eine gelbe 0,1. Die begehrten Farbenschlagbänder erhielten Anton Höckmeier – gelbfahl, Alwin Wester-mayer – schwarz, ZG Kuhns – weiss und gelb, Hans Saller – Romagnoli rotfahl.

Die Vereinsmeister 2023 sind:

1. VM – Hans Brum – schwarz

2. VM – Anton Höckmeier – gelbfahl

3. VM – Elvis Ramacea – gelbfahl

Die Zuchtfreunde erhielten die Vereinsmeister-Urkunden.

     

Unter den Punkten 11 bis 15 wurden Termine und Veranstaltungen besprochen und ver-abschiedet.

Der Punkt 16 – Taubenbörse musste leider als Misserfolg zu den Akten gelegt werden. Viele Zfr. hatten bereits alle überzähligen Tiere verkauft. Der Termin 18.2. ist vielen zu spät für eine Börse, andererseits bei einem noch früheren Termin Ende Januar oder Anfang Februar bestehen Bedenken wegen der Wetterverhältnisse. Zumindest war aber feststellbar, dass etliche Zfr. die Gelegenheit für diverse Tauschaktionen und „last-minute-käufe“ untereinander nutzten.

Was in jedem Fall beibehalten werden soll, ist ein Termin für die JHV schon im Februar und nicht wie sonst immer am letzten Sontag im März. Deshalb findet die nächste JHV am Sonntag, den 23.2.2025 statt.

Bernd Kuhns beendete um 12 Uhr die JHV. Nach dem Fototermin mit den geehrten Mitgliedern und einem ausgezeichneten Schweinsbraten der Kelheimer Zuchtfreunde machten sich alle auf den Heimweg und sind hoffentlich alle gut angekommen.

Hans Brum, Schriftführer

 



SUPER

ca.

670

Mondain und Romagnoli

haben unsere SV-Mitglieder in der Ausstellungssaison 2023/24 bei großen/größeren nationalen und internationalen Ausstellungen in den Käfigen präsentiert. Da mir über diverse Ortsschauen, KV-Schauen etc. keine Informationen vorliegen ist dies nur als ca-Zahl zu betrachten. Die genaue Zahl liegt somit noch wesentlich darüber.

Das war Spitze !



Grußwort Februar 

 

So kann es weitergeh`n –

so kann es weitergeh`n –

Ja Ja das Jahr kann gern so weitergeh`n !

Wenn ein Jahr so wundervoll beginnt ist alles drin,

der Start war einfach grandios genau nach unser`m Sinn !

Liebe SV-Mitglieder, Freunde und Interessenten – anders kann man den Start unseres SV Mondain/Ronagnoli in das Jahr 2024 nicht beschreiben.

Als erstes Anfang Januar die Jubiläumsschau „60 Jahre SV Mondain“ in Petersaurach mit höchstklassigen Tieren und einer prächtigen, harmonischen und freundschaftlichen Atmosphäre – einfach nur gigantisch. Nochmals herzlichsten Dank an den GZV Heilsbronn und den AL Rüdiger Grötsch.

Und dazu die Zuwächse unserer Mitgliederzahlen. Allein im Januar konnten wir 4 neue Mitglieder in unserem SV willkommen heißen.

Ich denke damit sind die Eingangszeilen oben durchaus gerechtfertigt.

Wir werden unseren bisherigen, eingeschlagenen Weg so weitergehen und arbeiten jetzt schon auf die Sota in Schmalkalden (30.08.-01.09.24) und die HSS in Creuzburg (16.-19.01.2025) hin.

ALLES für unsere Mondain und Romagnoli !

Und zu der nächsten HSS da kommt jetzt noch a Spruch –

300 ist das Minimum sonst isses nich jenuch !!!

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen noch einen etwas ruhigeren Februar bevor es dann im März in den Zuchtschlägen so richtig zur Sache geht.

Euer Heiko Laaß, 1. Vorsitzender

und riesig STOLZ auf unseren SV Mondain/Romagnoli !!!

Stolz auch deshalb – wir haben in der letzten Ausstellungssaison ca 680 Mondain/Romagnoli bei größeren internationalen und nationalen Ausstellungen präsentiert !!!



Die 3 wichtigsten Termine unseres SV

für das Jahr / Saison 2024/25

Der Reihenfolge nach :

1. Unsere SoTa mit JHV und möglicherweise JTB in Schmalkalden in unserer neuen Unterkunft „Waldhotel-Ehrental“ vom

30.08.24-01.09.24

2. Die GSS der Gr. Bayern in Untermaxfeld bei unserem Alwin Westermayer vom 13.12.24-15.12.24

3. Unser Höhepunkt in der nächsten Saison die HSS unseres SV Mondain/Romagnoli in Creuzburg (Nähe Eisenach) beim AL Leon Stelzig, ein ganz netter Zuchtfreund – so wie in Petersaurach der AL Rüdiger Grötsch – und auch Leon wird mit seinem Team alles in ihrer Kraft stehende tun um unserem SV ein Super-Event zu organisieren. Diese Ausstellung findet vom

16.01.25-19.01.25 statt.

Diese Termine stehen und somit habt Ihr Planungssicherheit.

Euer Heiko Laaß



Das Festival der

Schweren!

Der SV Mondain feiert sein 60-jähriges Jubiläum

 

 

 

Kinder wie die Zeit vergeht“ wird sich manch ein Mitglied des SV Mondain Deutschland von 1964 gedacht haben, als er Anfang Januar 2024 die festlich geschmückte Ausstellungshalle des GZV Heilsbronn und Umgebung in Petersaurach betreten hat und hunderte allerfeinste Mondain in fast allen Farbenschlägen vor sich sah.

                          

 

   

Von Donnerstag, den 4. Januar bis Sonntag, den 7. Januar 2024 feierte der SV sein 60-jähriges Jubiläum mit einer internationalen Jubiläumsschau. Neben den vielen deutschen Ausstellern konnten wir auch Zuchtfreunde aus Frankreich willkommen heißen.

309 Mondain in sage und schreibe 16 anerkannten Farben zeigten sich den interessierten Besuchern. „Herz was willst du mehr.“

Nicht zu vergessen, dass unsere, seit 2020 mitbetreute Rasse Romagnoli, ebenfalls mit 24 Tieren vertreten war.

So konnten wir letztendlich mit insgesamt 333 Tieren eine sehr respektable Meldezahl verbuchen. Also auch jede Menge Arbeit für unsere Sonderrichter Dietmar Benz, Klaus-Dieter Opitz, Gustl Heftberger und Heiko Laaß.

Gleich in den ersten Käfigen standen die Romagnoli. Insgesamt in 4 Farbenschlägen zeigte sich diese in Deutschland leider noch sehr seltene Rasse. Unser SR Gustl Heftberger stellte mit viel Fingerspitzengefühl aus der Vielzahl hochwertiger Tiere die besten heraus. Die Höchstpreise errangen mit 3x hv Detlef Goller und 1x hv Hans Saller. Das erstmals auch auf Romagnoli vergebene Farbenschlagband bekam Detlef Goller auf seine Kollektion Romagnoli, weiß.

              

Bei den Mondain ging es dann los mit den Weißen. 62 Tiere von 10 Züchtern und damit die größte Kollektion, stellten sich dem fachmännischen Urteil von SR Gustl Heftberger. Herausragend die 3 „v-Tiere“ von Gerhard Erndl und Walter Heuss.

               

Es folgten 47 Schwarze von 8 Zuchtfreunden. Die besten Tiere zeigte Heiko Laaß und erhielt verdient 2x v 97. Gerichtet hatte die Schwarzen SR Dietmar Benz.

Nur 13 Rote von 4 Zfr. Hier wären sicher deutlich mehr gekommen, aber eine Spitzenzucht erwischte die JTK und verlor 15 Tiere. Sehr sehr schade. Eine 0,1 alt von Eckhard Kahnt stach heraus und erhielt verdient v 97. Zuständig war hier unser SR Klaus-Dieter Opitz.

Einen echten Aufschwung gab es bei den Gelben. 20 Tiere von 7 Zfr hatte unser SR Klaus-Dieter Opitz zu bewerten. Eine herrliche 0,1 jung von Hans Spielmann erhielt verdient v 97.

48 Nummern bei den blau mit schwarzen Binden und damit der zweitstärkste Farbenschlag. 11 Zfr. zeigten Qualität vom Feinsten – in der Qualität und Quantität nach wie vor ein führender Farbenschlag. Keine leichte Aufgabe für SR Heiko Laaß. Die Zfr. Dietmar Benz (2x), Mani Fatke und Heinz Renkel mit v 97 waren die erfolgreichsten Aussteller in diesem Farbenschlag.

 

Leider nur 9 blaugehämmerte von 4 Züchtern. Die Nase vorn hatte Holger Butz mit hv 96 auf 0,1 alt. Bewertet wurden Sie von SR Heiko Laaß.

Bei 22 gemeldeten rotfahlen von 5 Zfr. ein leichter Rückgang gegenüber der letzten HSS (25). Sehr positiv zu vermerken ist hier, dass unser Altmeister Walter Becker endlich wieder dabei war. Sehr schade andererseits, dass eine weitere Spitzenzucht durch Abwesenheit glänzte. Gerichtet hat SR Heiko Laaß. Auch hier eine Kollektion von hoher Qualität. Das Spitzentier mit v 97 zeigte unser französischer Zfr. Sebastien Bolot mit einem hochfeinen 1,0 jung.

Nach dem Komplettausfall von gelbfahlen auf der letzten HSS in diesem Jahr eine richtig starke Kollektion von 28 Tieren von 5 Züchtern. SR Klaus-Dieter Opitz hat mit viel Fingerspitzengefühl die Besten herausgestellt. V 97 errang Anton Höckmeier mit einem 1,0 jung.

Gleich im Anschluss standen dann 3 gelbfahl-gehämmerte von Gerhard Wagner. Schön, dass auch dieser seltene Farbenschlag wieder vertreten war.

Eine absolute „Sehenswürdigkeit“ dann in den nächsten Käfigen. 2 schwarzschecken – seit Jahren nicht mehr auf Schauen zu sehen gewesen. Unser aller Dank an Alwin Westermayer, dass er sich diesem äußerst schwierigem Farbenschlag widmet.

38 blauschimmel statt 18 bei der letzten HSS. Der größte Zuwachs unter allen Farben. Gleich 10 Zuchtfreunde zeigten Tiere in einer sehr hohen Qualität. Für die Bewertung zeichnete SR Dietmar Benz verantwortlich. V 97 ging an Heinz Volgmann und Mani Fatke.

                

4 Zfr zeigten 7 rot- und gelbfahlschimmel. Schön, dass es nach wie vor Zuchtfreunde gibt, die sich diesen seltenen Farben widmen. Eine sehr schöne Jungtäubin von Alwin Westermayer erreichte hv 96.

Soweit die Infos zu den einzelnen Farbenschlägen und Benotungen.

Nicht unerwähnt darf bleiben, dass unser Christian Winter sich sehr darum bemüht hat den Ausstellern und deren Ehegatten am Richttag ein interessantes Programm zu bieten. Wir besuchten am Vormittag das Deutsche Taubenmuseum in Nürnberg und wurden von Karlheinz Sollfrank persönlich durch die Ausstellung geführt.               

Am Samstagmorgen dann die offizielle Eröffnung der Schau. Sowohl der stellvertretende Landrat Rainer Erdel als auch der Bürgermeister waren gekommen. Und nicht zu vergessen die vielen französischen Zuchtfreunde.

  

Wer Lust hatte konnte dann am Samstagnachmittag noch die Anlage von Christian besichtigen. Aber nicht nur das, auch viele viele Mondain in den unterschiedlichsten Farben konnten begutachtet werden.

Samstagabend dann unser Züchterabend. In dem extra für uns reservierten Kellergewölbe verbrachten wir bei hervorragendem original fränkischem Essen einen angenehmen Abend. Nicht zu vergessen, der ebenfalls von Christian organisierte Musiker Andy, der uns durch den Abend begleitete.

              

            

            

Nach dem Essen dann durch unserem 1. Vorsitzenden Heiko die Bekanntgabe der Gewinner und die Preisverteilung.

Vereinsmeister wurden Dietmar Benz, Gerhard Erndl und Mani Fatke

Die Championstiere zeigten: Heinz Volgmann, Dietmar Benz und Eckhard Kahnt. Diese 3 Zfr. erhalten die sehr wertvollen Mondainfiguren.

Vice-Champion wurden: Heiko Laaß und Walter Heuss. Die beiden Zfr. erhielten sehr wertvolle, extra für die Jubiläumsschau angefertigte Bänder.

Die Alttierpreise erhielten Eckhard Kahnt, die ZG Kuhns und Dietmar Benz.

Die hart umkämpften Farbenschlagbänder errangen Detlef Goller, Gerhard Erndl, Heiko Laaß, ZG Kuhns, Dietmar Benz, Walter Becker, Anton Höckmeier und Mani Fatke.

Die Farbenschlagbänder, werden anlässlich der Sota 2024 in Schmalkalden überreicht.

Keinesfalls vergessen werden soll hier, dass uns der französische SV vier sehr schöne Vasen gestiftet hat. Thierry Peche überreichte diese Preise.

 

Der gesamte Vorstand gratuliert den erfolgreichen Ausstellern zu ihren züchterischen Meisterleistungen und freut sich schon jetzt auf unsere nächste HSS.

Wer noch mehr Infos zu den Bewertungen und Ausstellern möchte, kann dies über unseren Link ansehen.

einfach auf 51. Klosterschau Petersaurach klicken

51. Klosterschau Petersaurach

Auflistung Preisvergabe

 

Wir danken unserem Zfr. Holger Butz für die Bereitstellung der Fotos.

Bernd Kuhns

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

,

Unter „Rund um die Zucht“

FINDET IHR:

 

  • Möglichkeiten zum Umgang mit Nistzellen-Rabauken
  • Interessante Ratschläge und Tipps von unserem Gustl
  • Einen höchst interessanten Beitrag von unserem Gustl Heftberger
  • Zum Wohle unserer Tauben
  • Beitrag über den Gefiederwechsel bei Tauben
  • Neues zum Rotavirus bei Tauben – “Auslöser der Jungtaubenkrankheit gefunden”  
  • Musterbeschreibung mit neuem Bild von Romagnoli

                     

 

Lieber Besucher/-innen unserer Interseite!!!

Seit 25.Mai 2018 ist die neue EU- Datenschutzverordnung in Kraft getreten. 

Bei Adress-und/oder Telefonnummeranfragen wendet euch bitte an unseren 1. Vorsitzenden 

Heiko Laaß Tel.: 0177-9392144

 

  

     Unter FORMULARE findet ihr die

 –    BEITRITTSEKLÄRUNG

 –    BANKEINZUGSERMÄCHTIGUNG

 –    DATENABGLEICH SV

 –    EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG WEGEN   

       DATENSCHUTZ

     

            

 

 

                                                 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                     111  

 

 

 

 

          

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

e-mail: heiko-laass@t-online.de

 

Website Übersetzung