Bericht in der GZ, Ausgabe 19/2017

 Hallo Zuchtfreunde,

 

alle 14 Tage, bei uns meistens am Donnerstag, warten wir gespannt auf den Postboten. Leider kommt bei uns „Landeiern“ die Post nie vor 14 Uhr, oft noch später, manchmal gar nicht.

Heute, am 5.10. gegen 15.30 Uhr war sie dann endlich da – die neue GZ.

Groß die Freude, als auf Seite 12 plötzlich „Mondain, Stüber, Bild einer Rotfahlen 0,1“ auf-tauchen. Ganz klar, dass es jetzt nichts anderes mehr gibt als diesen Bericht zu lesen.

Unser EM Lebrecht in der GZ, das ist doch mal was. Verdient hat er es alle mal.

Sehr interessanter und informativer Bericht. Auch die Bilder gefallen. Naja, so ein oder zwei Bilder mehr von unseren schönen Mondain hätten es schon sein dürfen.

So, Seite 12 und 13 gelesen, viel Interessantes über unseren Zfr. erfahren. Mal schauen was es auf den nächsten Seiten noch so alles zu lesen gibt.

Seite 14, 2. Spalte, Zeile 3 bis 6: Was ist denn jetzt los? Wir sind eigentlich sehr stolz darauf, dass wir mit unseren Kollegen vom Vorstand und einer ganzen Anzahl weiterer Zfr. bestens vernetzt sind. Dachten wir wenigstens. Dass wir ein neues Vorstandsmitglied haben, das die Rasseentwicklung heute entscheidend mit lenkt ist offensichtlich an uns vorbeigegangen. Was jetzt? Gleich mal einen Rundruf bei den Vorstandskollegen starten oder den Bericht erst fertig lesen? Wir lesen erstmal weiter. Vielleicht kommt ja im weiteren Text eine Richtigstellung. Kommt nicht, aber noch viele nützliche Tipps von unserem erfahrenen Spitzenzüchter Lebrecht. Insgesamt ist der Bericht wirklich lesenswert und durchaus eine Werbung für unsere Rasse.

Mal schauen wer der Verfasser ist – Elke und Ingolf Jungnickel. Komisch, die Zwei sind doch alte Hasen und liefern immer wieder höchstinteressante Beiträge. Wie kann es sein, dass es bei den Recherchen zu diesem Bericht zu so einem eklatanten Fehler gekommen ist?

Es kann nicht angehen, dass ein im Frühjahr 2016 zurück getretenes Vorstandsmitglied in solch falscher Form dargestellt wird.

Egal wie und warum, wir vom SV Mondain müssen umgehend die GZ und die Verfasser informieren und auf eine Richtigstellung bestehen.

 

 

Sabine Kuhns und Bernd Kuhns