EIN SV ZUM WOHLFÜHLEN

       

 

Hallo Mondainer(innen)!

Jung`s und Madel`s –

ziert Euch nicht so wie die Kuh vor`m neuem Tor!

Wir machen es auch nicht. Für Silke und mich habe ich bei Bine und Bernd für den Sonntag Vormittag 

zum „Weißwurscht essen“ 1 Weißwurscht für Silke und 3 für mich bestellt. 

Ich muss ja schließlich auf „unsere Linie “ achten – Lach. 

Deshalb nochmal die Bitte an Euch alle – meldet bis 17.09.19 bei Bine wer daran teilnehmen möchte 

und wieviel Weißwürschte Ihr essen möchtet ..

Außerdem wieviel Tiere Ihr mit zur JTB bringt. 

Das alles bitte über Handynummer von Bine oder Bernd melden. 

Ran an Eure Telefone – lasst die Leitungen glühen und sagt den beiden Bescheid. 

Bis sehr bald –

Euer Heiko Laaß 

WIR FREUEN UNS !!!

 

 


 

Ich bin begeistert und der gesamte Vorstand unseres SV Mondain dankt Euch Allen für die Vielzahl von Anmeldungen für unseren
1. Höhepunkt in diesem Jahr – unserer Sommertagung incl. JHV mit Neuwahlen, JTB und gemütlichem Züchterabend 
bei Sabine und Bernd im schönem Spessart.
Schon über 20 resrevierte Zimmer , dazu Tagesteilnehmer die aus zeitlichen Gründen nur zur Versammlung kommen können. 
Danke – Danke – Danke an Euch alle . MONDAIN für IMMER. 
Da das Hotel von jetzt an bis Anfang September Betriebsferien hat sind erst danach wieder Zimmerreservierungen möglich.
Und sollten einige von Euch bei der Reservierung erfahren – Hotel ausgebucht – bitte umgehend bei Bine, Bernd oder mir melden.
Wir haben noch Alternativen in petto und kümmern uns dann um weitere Übernachtungsmöglichkeiten. 
Nur noch ca. 4 Wochen bis zu unserem Wiedersehen – Wir freuen uns auf die große Schar Mondainer und auch einige 
Romagnolizüchter !
Nicht zu vergessen – Eure Jungtiere welche Ihr zur JTB mitbringen möchtet bitte bis 14.09. bei Sabine und Bernd anmelden. 
In diesem Sinne – 
BIS BALD 

Euer Heiko Laaß 

1. Vorsitzender 

Mondain-Heiko 

 

 

New von 123gif.de

 

 Sommertagung des SV mit Neuwahlen und JTB  

20. bis 22.09.2019 

 

click-0010.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

 

http://www.sonne-schollbrunn.de/index.html 

 

 

 

 

 

animiertes-linie-bild-0437

 

 Bildergebnis für gif bilder monat september

Grußwort September

 

MANN OH MANN – oder

FRAU OH FRAU –

wegen der Gleichberechtigung –

Was für ein September !!!

 

Die Ernte ist eingefahren .

Sowohl in den Zuchtschlägen als auch auf unserer 

Mega-Webseite.

Das WIR gewinnt!

Und WIR haben definitiv gewonnen mit dieser Webseite.

Sowohl die Besucherzahlen als auch die vielen positiven Feedbacks welche wir bekommen belegen das. 

WIR alle können stolz darauf sein und danken unserer „Bine“ dafür enorm und von ganzem Herzen. 

Und in den nächsten Tagen gibt es einen weiteren sehr guten Grund auf unserer Seite zu verweilen.

In einer großen regionalen Tagespresse mit Auflage von über 211000 Stück wird ein Bericht über unsere sanften Riesen,

unsere MONDAIN , erscheinen welchen wir auch Auszugsweise hier auf unserer Seite präsentieren werden. 

Also ? Immer mal reinschauen!

Als letzte Info für heute –

am Wochenende 07.09.2019 führt der französische Mondainclub seine Sommertagung durch an welcher auch einige deutsche Zuchtfreunde teilnehmen.

Dabei wird auch der zukünftige Europastandard ein großes Thema sein , ebenso eine SR-Schulung.

Bei unserer Sommertagung ab 20.09.19 werden wir Euch darüber natürlich alle Informationen präsentieren. 

 

Somit verbleibe ich – bis in 2 1/2 Wochen – zu unserem Wiedersehen 

 

Euer Heiko Laaß

1. Vorsitzender 

 

Ps.: Bringt Eure schönsten „Täubchen“ mit zur Besprechung!!!

Main Echo  vom 04.09.2019

Sabine und Bernd Kuhns züchten seit vier Jahren die in Deutschland seltenen Mondaintauben

Von Mäusen, die Tauben sind!!!

 

 

             EINMALIG IN UNTERFRANKEN!!!!!!!!!!

                           SABINE UND BERND KUHNS ZÜCHTEN MONDAINTAUBEN

 

Ein Gurren hier, ein Flügelschlagen da und viele, viele herumfliegende Federn. »Komm mal her, meine Maus!«, sagt Bernd Kuhns, als er eine schneeweiße Mondaintaube aus ihrem Käfig holt. Sie ist nicht die einzige Zuchttaube des Heimbuchenthalers. 30 weitere ausgewachsene Mondaintauben hat er. 

»Das sind alles meine Mäuse«, sagt der Rentner und grinst. Seit rund vier Jahren züchten Bernd und seine Frau Sabine nun schon ihre »Mäuse«, die Tauben sind.

          7 Tage altes Jungtier                                 16 Tage altes Jungtier

 

Die Mondain ist eine alte französische Taubenrasse, die schon im 18. Jahrhundert von Mönchen als Fleischtaube gezüchtet wurde. Sie ist die schwerste in Deutschland gehaltene Taubenrasse, bei der die Täuber bis zu 1200 Gramm auf die Waage bringen können. Sie sind daher wesentlich größer als die allseits bekannten Stadttauben. Dies macht ihnen das Fliegen schwer. »Die Tauben fliegen vielleicht zwei Meter, dann geht es in den Sinkflug«, scherzt Sabine. »Zu Fuß sind sie eindeutig besser.« Das Ehepaar Kuhns spricht bei den Mondaintauben auch von »sanften Riesen«. »Wenn man ihnen zu nahe kommt, laufen sie nur ein bisschen weg«, sagt Sabine Kuhns.

 

 

                                      Bernd Kuhns mit einem 4 Wochen alten Jungtier

 

Körnergemisch-Futter

Zu fressen bekommen die Tiere ein Körnergemisch-Futter und Kräuter aus dem Garten, der extra für die Taubenzucht umgebaut wurde. Die Tiere leben jetzt zum Teil in einem Taubenschlag, mit Zugang zum Garten, über den zum Schutz vor Greifvögeln ein Netz gespannt ist. Außerdem leben die Tiere in einem Offenstall mit Nistzellen. »Dort leben die Tauben so natürlich wie möglich«, berichtet Kuhns. »Sie bekommen das Wetter mit, und durch den Wind setzt sich nirgendwo Federstaub ab, der zu Krankheiten führen kann.«

Die Tiere müssen einmal im Jahr geimpft werden. Um Krankheiten zu vermeiden, setzt das Ehepaar Kuhns zudem auf natürliche Medikamente. Am besten ist da ein Knoblauch-Dattelbrei, der unter die Körner gemischt wird. »Das ist vor allem gut für die Darmflora«, sagt Sabine Kuhns.

Die Kuhns sind in Unterfranken die einzigen Züchter der Taubenrasse. Deutschlandweit gibt es nach ihren Angaben etwa 60 Züchter. Weltweit, schätzen die Tauben-Fans, züchten rund 500 Menschen die Mondain.

Die Leidenschaft für das Taubenzüchten hat Bernd Kuhns nach eigenen Angaben von seinen Großeltern geerbt. Ihnen gehörte ein Kleinbauernbetrieb, auf dem alle möglichen Arten von Hoftieren lebten. Unter anderem weiße Lockentauben, die seinem Onkel gehörten. Damals war Bernd Kuhns zehn Jahre alt und hat immer geholfen, die Tiere zu pflegen. Zu seinem zwölften Geburtstag bekam er dann vom Onkel ein eigenes Taubenpaar und einen selbst gezimmerten Taubenschlag geschenkt. Mit 17 Jahren wurde Kuhns dann auf die Mondaintauben aufmerksam, die er bis zu seinem 30. Lebensjahr selbst züchtete. Damals musste er aus beruflichen Gründen mit dem Züchten aufhören. Als dann klar war, dass aufgrund der bevorstehenden Rente bald wieder mehr Zeit und Raum sein wird, entschied sich das Ehepaar für einen Kompromiss. »Ich habe meine Frau ausgetrickst«, erzählt der heutige Rentner lächelnd. »Sie wollte damals Hühner – also hab ich ihr Zwerg-Seidenhühner geschenkt und daraufhin habe ich meine Tauben bekommen.

Die Zuchtzeit für die Mondaintauben ist von März bis August. Danach werden die Tiere bis zum März des Folgejahrs getrennt. Doch Tauben sind laut Kuhns sehr treue Tiere. »Sie brauchen fünf Minuten, um sich zu finden, wenn wir sie wieder in einen Stall setzen«, sagt er. »Danach wird geschnäbelt, gekuschelt und es ist, als wären sie nie getrennt gewesen.«

Es gibt einen Markt

Der Markt für den Verkauf der Tiere ist aufgrund ihrer Seltenheit laut dem Ehepaar da. Kaufinteressenten seien vor allem Scheichs aus Ländern wie Saudi-Arabien, Katar und dem Oman. Sie fliegen extra nach Deutschland. Hierbei sind die einfarbigen Exemplare gefragter als die bunten. Was genau die Scheichs mit den Tauben machen, wissen die Kuhns nicht.

Meistens werden die Mondainen, wie sie auch genannt werden, sowieso unter den Züchtern getauscht. »Das bringt mir mehr, als sie zu verkaufen«, meint Bernd. Und so gehen alte »Mäuse« in ein neues Zuhause und neue »Mäuse« kommen zur Familie Kuhns hinzu.

                                                         Mondaintauben in weiss

 

 

FOTOS: PETRA REITH

animiertes-linie-bild-0437

 

   Bildergebnis für gif bilder linien mit tauben  Bildergebnis für gif bilder linien mit taubenBildergebnis für gif bilder linien mit tauben

 

Lieber Besucher/-inen unserer Interseite!!!

Seit 25.Mai 2018 ist die neue EU- Datenschutzverordnung in Kraft getreten. 

Bei Adress-und/oder Telefonnummeranfragen wendet euch bitte an unseren 1.Vorsitzenden 

Heiko Laaß Tel.: 0177-9392144

Ich habe die Mitgliederliste des Hauptvereins und der Gruppe Bayern wieder online gestellt. Bei denen wo nur der Name steht habe ich leider noch keine Einverständniserklärung. Sobald sie mir vorliegt, werde ich die kompletten Daten veröffentlichen.

MfG Sabine Kuhns

Schriftführerin und Webmasterin             

 

animiertes-linie-bild-0437

    

 

     Unter FORMULARE findet ihr die

 –    BEITRITTSEKLÄRUNG

 –    BANKEINZUGSERMÄCHTIGUNG

 –    DATENABGLEICH SV

 –    EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG WEGEN   

       DATENSCHUTZ

     

            

 

 

                                                 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                     111  

 

 

 

 

          

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

e-mail: heiko-laass@t-online.de und/oder sabine.rutzel@t-online.de

 

 Besucherz�hler F�r Forum         

 

                                                                                          Website Übersetzung